Eine neue, ganz andere Art von Leidenschaft in einer "Weiblich Geführte Ehe" oder FLR (=Female- Led- Relationship) ? Dieser in den USA und England zunehmend verbreitete Lebensstil verdient es, auch im deutschsprachigen Raum diskutiert zu werden. Wir freuen uns über Kommentare, Einfälle, Geschichten und Meinungen.

Donnerstag, 30. August 2012

Die Misato- Methode (II) 3.Erotische Power, 4.Anfangen


Die Methode von Lady Misato stellt eine kluge Technik dar, die mit viel Realitätssinn die archaischen Instinkte des Mannes berührt und ihn dazu bringt, mit Begeisterung und Erregung seine Frau zu verwöhnen und schließlich das zu tun, was sie sagt.
Heute Teil 3.Erotische Power, Teil 4.Anfangen


3. Erotische Power

- Erotische Power ist der Schlüssel, um Leidenschaft in in Ihrer Ehe zu entfachen.
- Erotische Power ist die Stärke und die Kraft, die Sie einsetzen, um das sexuelle Verlangen in Ihrem Mann wach zu halten.
- Erotische Power ist Ihre Fähigkeit durch seines sexuelles Verlangens nach Ihnen über Ihren Mann Kontrolle auszuüben,
- Erotische Power ist Ihre Weiblichkeit, entfesselt gegen die Langeweile und allzu große Gewöhnung in der Ehe.
- Erotische Power ist die ungehemmte Ausbeutung seines sexuellen Verlangens und seiner Phantasien für Ihre persönlichen Ziele.
- Erotische Power ist der ungehemmte Ausdruck Ihrer Weiblichkeit.

Diese Erotische Power wird das zentrale Element in Ihrer neuen ehelichen Beziehung werden. Das will nicht sagen, dass sie ein Ersatz für Liebe ist. Im Gegenteil, sie wird für Sie beide ein neuer und mächtiger Ausdruck Ihrer Liebe zueinander. Erotische Power wird Ihre Ehe formen und transformieren. Ihre Liebe zum ihm bleibt genauso gewiss und unbedingt wie vorher. Es ist bloss das Liebesleben, das für ihn ungewiss und bedingt wird. Es ist wichtig, das zu unterscheiden.

Um erotische Power zu verstehen, müssen Sie den wesentlichen Unterschied zwischen weiblicher und männlicher Sexualität kennen. Während die meisten Paare über ihre Unterschiede bloss reden, stossen Frauen, die erotische Power anwenden, förmlich darauf. Wie zuvor erwähnt ist die männliche Sexualität vor allem an der Jagd orientiert. Wie ein Rassepferd, das nichts mehr geniesst als einen scharfen Lauf, geniesst der typische Mann nichts mehr als die Jagd nach Frauen um Sex. Je herausfordernder die Verfolgung, desto erregender und hartnäckiger die Jagd. Sie werden umgekehrt seine neue Aufmerksamkeit und Energie, mit der er sie umwirbt, zu schätzen wissen.
Erotische Power auszuüben ist so einfach ein Aufstellen von Hürden, die Ihr Ehemann in Ihrer sexuellen Beziehung überwinden muss. Sie könnten zum Beispiel verlangen, dass Ihr Mann vor dem Sex das Geschirr wäscht. Natürlich ist es grossartig, dass er den Abwasch macht. Aber das ist nicht der Punkt. Der Punkt ist, dass die Herausforderung, die Sie vor ihm aufgebaut haben in erregen wird. Und Sie werden selbst sehr angeregt sein von seinem Bemühen, diese Herausforderung zu meistern.

Erotische Power ist unwiderstehlich effektiv, weil sie subversiv das männliche Ego und jegliches Abwehrverhalten unterläuft.
Schlicht gesagt, er wird nicht wissen, wie er Ihnen widerstehen soll. Er wird es in der Tat nicht einmal nötig finden.

Erotische Power liefert dem männlichen Ego eine gute Entschuldigung dafür, Ihnen nachzugeben. Statt Kampflust wecken Sie in ihm den Drang, sich Ihnen hinzugeben. Wenn Sie erotische Power über Ihren Mann ausüben, wird Ihr Mann dies nicht als eine Herausforderung seines Ego betrachten. Er wird stattdessen merken, dass Ihre Power über ihn etwas ist, bei dem von Männern selbstverständlich kein Widerstand erwartet wird.

Zum Beispiel betrachten viele Männer das Erledigen von Hausarbeit traditionell als eine Aufgabe der Frau und zögern deshalb, eine solche Aufgabe zu übernehmen. Und sollte er diese Aufgabe akzeptieren, würde er es zunächst einmal als Opfer und als Gefallen für Sie betrachten. Wenn Sie aber Ihre Wünsche in Verbindung mit erotischer Power bringen, dann werden seine Gefühle völlig anders sein. Er wird an seine Ziele denken und an Ihre Berührung, aber nicht die "Unwürde" der Hausarbeit oder ein "Opfer" in Ihrem Auftrag empfinden.
Wie weit Sie mit der erotischen Power gehen wollen liegt völlig bei Ihnen. Seien Sie sich im Klaren darüber, dass Sie sehr wahrscheinlich keinen nennenswerten Widerstand von Ihrem Mann bekommen. Die Grenzen Ihrer erotischen Power bestimmen Sie also selbst.
Für die meisten Frauen ist es das Hauptproblem, sich mit ihrer erotischen Power selbst anzufreunden. Einige Männer, die ihr eigenes Verlangen nach der erotischen Power von selbst entdecken, treiben einigen Aufwand, ihre Frauen dazu zu bringen, ihre erotische Power auszuüben. Auf Grund von sozialen Tabus, die die Ausübung von erotischer Power in Ehen betreffen, kann es für einige Frauen schwierig sein, sich mit damit wohl zufühlen, selbst wenn ihre Männer darum bitten würden. Fügen Sie noch die sexuellen Tabus hinzu, dann können Sie verstehen, weshalb dies solch ein missverstandenes und unterschätztes eheliches Geheimnis ist. Machen Sie hier keinen Fehler:
Erotische Power ist extrem manipulativ.
Um erotische Power anzuwenden, müssen Sie Ihre eigenen Hemmungen überwinden, um auf Ihren Mann manipulativ einzuwirken.

Das Kehrseite ist die Hingabe Ihres Mannes an Sie. Sobald Sie Ihre erotische Power einsetzen, wird Ihr Mann sich Ihnen ergeben und sich Ihrem Willen und Ihrer Autorität unterordnen. Durch seine Unterordnung unter Sie kommt er wieder in die Position von Herausforderung und Jagd. Sie werden sehen, dass in dieser neuen Art der Ehe das Umwerben weit über das hinausgeht, was Sie damals erlebten, als Sie sich kennenglernten.
Nur in einer Ehe können Sie eine so tiefe und intensive Beziehung mit einem Mann herstellen, sie könnte ausserhalb der Ehe so nicht existieren.

Warum sollte ein Mann sich bereitwillig seiner Frau unterordnen? Warum leisten Ehemänner dabei keinen Widerstand? Einige tun es tatsächlich, aber nur ein kleiner Prozentsatz. Wenn Ihr Mann wie die meisten Männer ist, dann werden Sie feststellen, dass er sehr schnell süchtig wird nach Ihrer erotischen Power. Wenn sich Widerstand zeigt, dann nur aus überkommener Rebellion und von Zeit zu Zeit und wegen seines Egos oder aber um Ihre Entschlossenheit und Ernsthaftigkeit zu testen. In Wirklichkeit wird er es ebenso geniessen wie Sie und er wäre extrem enttäuscht, wenn Sie von Ihren neuen Erwartungen an ihn wieder abrücken würden.

Natürlich sind nicht alle Männer gleich, und Sie werden mit Ihrer erotischen Power experimentieren müssen, um herauszufinden, was in Ihrer Ehe am besten funktioniert.

Ihr Mann wird unglaubliche Freude und Glück erfahren, wenn er sich Ihrer erotischen Power unterordnen kann.

Erotische Power berührt einen tiefen und sehr zentralen Nerv in der männlichen Psyche. Wenn Sie ersteinmal gelernt haben, diesen Knopf zu drücken, dann haben Sie Ihren Mann für immer um Ihren Finger gewickelt.


4. Anfangen
Der erste Schritt ist immer der schwierigste.
Vorwärts in Unbekanntes zu tauchen innerhalb der wichtigsten Beziehung in Ihrem Leben kann ein wenig Angst machen. Oft hilft es, erst einmal wenige kleine Schritte zu machen, um Vertrauen zu fassen und ein Gefühl dafür zu bekommen, was vor einem liegt.
Dieses Kapitel ist eine Einführung in eine sehr leistungsfähige aber gefahrlose Technik, um in Ihrer Ehe anzufangen. Ich beschreibe dies in so kleinen Schritten wie möglich. Wenn Sie glauben, dass Sie es so langsam nicht brauchen, können Sie schneller hineinspringen und Schritte übergehen.
Sie sollten zur Vorbereitung ein wasserlösliches Gleitmittel und eine Schale Wasser am Bett stehen haben.

Schritt 1: Angebot eines Experiments
Der wahrscheinlich beste Einbindung für dieses Vorhaben ist es, dies im Rahmen eines „sexuellen Experiments“ zu tun. Männer lieben es, sexuell zu experimentieren, wenn Sie also "einmal etwas Neues ausprobieren wollen", werden Sie mit Sicherheit auf wenig Widerstand stoßen.
Erklären Sie Ihrem Ehemann, dass Sie diesmal etwas ganz anderes versuchen wollen... (erklären Sie ihm, dass Sie darüber irgendwo gehört oder gelesen haben, z.B. im Internet),

Schritt 2: Position einnehmen
Bitten Sie Ihren Ehemann, sich auszuziehen und sich mit dem Rücken aufs Bett zu legen.
Spreizen Sie seine Schenkel mit Ihren Beinen, damit Sie mit Ihrem Hinterteil gerade über seine Knie kommen und das Gewicht Ihres Körpers ihn nach unten hält.

Schritt 3: Manuelle Anregung
Geben Sie eine gute Menge des Gleitmittels in Ihre Handfläche. Verteilen Sie es auf beiden Händen, indem Sie sie aneinander reiben. Jetzt greifen Sie seinen Penis mit Ihren Händen und, wenn er nicht bereits aufgerichtet ist, bearbeiten Sie ihn, bis er es ist.
Sobald sein Penis steif ist, streichen Sie ihn sanft aber fest. Verändern Sie den Rhythmus und achten Sie genau auf seine Reaktionen. Versuchen Sie es mit festerem und lockererem Griff. Experimentieren Sie mit leichtem Tippen und dann wieder vollem Umgreifen. Aber überreizen Sie ihn auf gar keinen Fall , sonst endet es ersteinmal mit einer großen Pleite!
Spielen Sie jetzt einfach herum und haben Sie Spaß! Fragen Sie ihn, ob er das mag und wie Sie es noch besser machen können. Folgen Sie seinen Vorschlägen (jedesmal, wenn es trocken wird tippen Sie Ihre Hand in die Schale mit Wasser, um das Gleitmittel wieder glitschig zu machen).
Diese Technik vermittelt ihm ein besonderes Gefühl, ganz ähnlich von oralem Sex. Mit einem gewaltigen Unterschied für Sie: Sie haben nicht Ihren Mund voll! So können Sie zu ihm sprechen.
Wie wir als nächstes sehen werden, ist dies der entscheidende Unterschied!

Schritt 4: Das Gespräch
Sobald Sie mit der Technik beide vertraut sind, verwickeln Sie ihn ins Gespräch, während Sie ihn weiter stimulieren.
Sprechen Sie mit ihm und ermuntern Sie ihn, zu Ihnen zu sprechen. Am ersten Abend werden Sie ihn nur daran gewöhnen, während einer sexuellen Aktivität zu reden. Nicht mehr. Einige Männer beginnen zu plappern, andere können dieses eigenartig finden. So fragen Sie, ob er es mag und was Sie besser machen könnten, das ist vertrauenerweckend und einfach. Aber der eigentliche Zweck ist, auf ein ernsteres Gespräch hin zu steuern.
Wenn er sich einmal daran gewöhnt hat, beim Sex mit Ihnen zu reden, können Sie das Gespräch ausdehnen. Jedesmal begeben Sie sich weiter in Richtung von tieferen und anspruchsvolleren Themen. Sie werden überrascht sein, wie leicht die Wörter nun über seine Lippen kommen, während Sie ihn mit den Händen stimulieren. Sprechen Sie über Ihre Beziehung, ihre Ehe. Sprechen Sie über Ihre Pläne für die Zukunft. Sprechen Sie über seine Kindheit oder über seine früheren Erlebnisse mit Frauen.

Schritt 5: Der Abschluss
Zu diesem Punkt kommen Sie, wenn Sie es beenden wollen. Das ist der Höhepunkt auf den Ihr Ehemann so lange geduldig gewartet hat.
Sie haben eine Reihe von Optionen, aber generell ist die Idee ihn von Ihrem festen Griff zu erlösen und die Dinge zu einem Abschluss zu bringen für diesen Abend. Wenn Sie wollen, können Sie ihn zum Höhepunkt bringen. Sie können dabei immer noch oben bleiben oder ihn in die Missionarsstellung dirigieren oder wie immer Sie wollen. Oder sie beenden sie Sache manuell.
Wiederholen Sie diese Technik sooft wie nötig, um mit dieser Technik vertraut zu werden und um ihn danach süchtig zu machen.
(übersetzt von Achatz: Original siehe http://ladymisato.bravehost.com )

Weiter zu Methode (III) 5.Psychologie, 6.Verführung

Keine Kommentare: