Eine neue, ganz andere Art von Leidenschaft in einer "Weiblich Geführte Ehe" oder FLR (=Female- Led- Relationship) ? Dieser in den USA und England zunehmend verbreitete Lebensstil verdient es, auch im deutschsprachigen Raum diskutiert zu werden. Wir freuen uns über Kommentare, Einfälle, Geschichten und Meinungen.

Montag, 15. November 2010

Marias Brief

Heute veröffentlichen wir einen Brief-unverändert- , den wir bekommen haben und der uns sehr berührt hat und dies nicht nur wegen des enthaltenen Lobes. Wir finden er passt sehr gut zu Amélies letztem Thema 'normale Frauen' und wir denken, es geht vielen so, wie Maria es sher schön beschreibt. Wir würden uns über Kommentare sehr freuen...

Lieber Achatz,

ich weiß nicht, wer Du bist.
Ich bin natürlich nicht Maria, aber das ist auch nicht wichtig.
Ich habe nur das Bedürfnis, Dir/Euch zu danken.
Ich lebe seit 7 Monaten in einer Beziehung mit einem Partner, der devot ist.
Ich konnte bis dahin damit gar nichts anfangen, habe mich aber ihm
zuliebe - aus Liebe - begonnen auf 'das Spiel' einzulassen.
Wobei ich hinzufügen muss, das ich nie irgendetwas davon oder gar ihn
verurteilt oder bewertet habe.
Im Gegenteil hat es mich sehr berührt, dass er soviel Vertrauen zu mir
hatte, sich diesbezüglich zu outen.
Ich habe Bonding kennengelernt und Dinge wie Zuchtruten und Peniskäfige
und so weiter.
Das ganze hatte etwas Spielerisches an sich für mich und ich war auch
neugierig.
Immer aber fehlte etwas, und ich wusste nicht, was es war.
Jetzt weiß ich es, und zwar auf Grund eurer Seite.
Ich habe natürlich im Netz nach Informationen gesucht, aber die
Dom-Seiten, die ich gefunden hatte, stießen mich eher ab.
Nicht aus Verurteilung, sondern weil ich immer das Gefühl hatte, da
fehlt etwas Wichtiges, die haben auch nicht, was ich suche.
Ihr aber habt es.
Ich habe endlich verstanden, dass ich das ganze 'aus Vernunft' 'mit dem
Kopf' gemacht habe.
Und das geht nicht.
Ich habe nicht wirklich verstanden, was in ihm vorgeht, wenn er Führung
und Bestrafung wünscht, denn er ist im 'Normalleben' ein unglaublich
männlicher Mann. Selbstbewusst, mit einer auffallenden Ausstrahlung.
Einer mit breiter Brust, an die man sich lehnen kann, fürsorglich und -
ein Mann eben. Ich konnte nicht verstehen, weshalb so jemand den Arsch
versohlt kriegen will. Freiwillig.
Jetzt weiß ich es. Plötzlich verstehe ich das mit dem Herzen.
Und etwas hat sich in mir verändert.
Und ich kann die Zärtlichkeit und Liebe in dem ganzen wahrnehmen.
Und ich weiß jetzt auch, dass das nicht nur seine Sache ist, sondern mit
mir ganz genauso viel zu tun hat.
Und jetzt beginnen wir einen gemeinsamen Weg, und der ist total aufregend.

Verstehst du?

Das habe/n ich/wir euch zu verdanken.
Eurem Mut, euren Weg/eure Erlebnisse mit anderen zu teilen.
Und wie ihr das tut, das ist besonders im Netz, es trifft die Sache im
Kern, ihr schafft es, das entsprechend rüberzubringen und damit anderen
zu helfen.
Danke also.
Ihr sollt das wissen.

Ich wünsche euch viele weitere liebevolle Begegnungen und uns noch viele
wertvolle Minuten mit der Lektüre eurer Erlebnisse.

Danke

Maria

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Liebe Maria

Mach Dir keine Sorge.Nimm daraus was Dir gefällt an der Sache.
Es ist schon in alle Jahrhunderte so gewesen, dass die Frau für ein Mann die Person ist, worauf er sich verlassen möchte. Die Ablösung seiner Mutterbeziehung. Du tritst in den Neuersatz für seiner Mutter. Das ist auch richtig so, denn nur so kann Deine Beziehung gedeihen. Er möchte Dich auch unterordnen, in der Voraussetzung, dass Du ihm auch verstehst. Auch ich habe meine Frau für 40 Jahre erklären müssen, dass ich mal gerne den Schmerz ihrer Liebe spüren möchte. Sie hat mir damals mit der Gerte gegeben aber erst 10 Jahre später verstanden warum es geht. Die Liebe ist nicht nur Zärtlichkeit aber auch Kampf, welche man so Ableiten kann. Mit der Peitsche kannst Du eine submessive Mann am Besten an Dich binden. Er wird Dir glauben was Du sagst, weil er im Geschäftsleben nur Verantwortung hat und froh ist, dass er zuhause die Verantwortung ablegen kann.
Nun Maria, wenn Du mehr über den Thema Wissen möchtest, lese mal meine Beiträge unter Richard.
Wenn Du diese gelesen hast, kannst Du mal sagen ob es noch offene Fragen hat.

Liebe Gruss Richard

Achatz hat gesagt…

Hello Richard,
Dank für Deinen erfahrenen Rat hier - wieder einmal! Schöne Gruesse Achatz

Anonym hat gesagt…

Liebe Maria

Und noch etwas! Versuche Deine Beziehung mit Deiner Mann auf diesem Gebiet ins Lot zu bringen. Was gefällt Dir und was gefällt ihm, damit man in übereinstimmung mit einanders Fantasien kommt. Die heutige pröde Zeit lässt nicht viel Platz für Fantasien. Bis froh, dass Du ein Mensch getroffen hast, an welche Du auch Deine Fantasien mitteilen kannst. Du kannst in Achatz vertrauen haben.Er hat mal für zwei Jahren gesehen, dass sehr viele Leute unterschwellig Probleme haben mit dem Thema. Mit seinem Blogg gibt er Gelegenheit auch für Aussenseiter eine Einlick in die weiblich geführte Ehe zu geben. Der Erfolg dieser Blogg gibt ihm recht, wieviele Menschen mit ihren Gefühle herumhadern, und sich mal aussprechen möchten, ohne das es in der Zeitung kommt.

Liebe Gruss
Richard

Anonym hat gesagt…

Was ist aus diesr tollen Seite passiert, es kommt nichts neues mehr ich bin am verzweifeln woher soll ich mein Input herkriegen...